Fieber - Medizin & Fitness Fieber - Medizin & Fitness
Fieber - Medizin & Fitness

Fieberthermometer von Scala: SC53 und SC37T mit "Gut" bewertet

Die deutsche Firma Scala bot zwei Fieberthermometer an, die in einem älteren Test der Stiftung Warentest gute Noten erhielten: das Ohr- und Stirnthermometer Scala SC53 und das Kontaktthermometer SC37T. Beide sind nur noch schwer erhältlich.

Fieberthermometer von Scala

Kombiniertes Ohr- und Stirnthermometer

Ein Infrarotsensor kann Wärmestrahlung messen, die von der Stirn oder dem Innenohr ausgesendet wird. Das Modell Scala SC53ermöglicht die Messung an beiden Stellen - es kombiniert die Funktionen von Ohrthermometer und Stirnthermometer. Eine berührungslose Messung ist allerdings nicht möglich.

Die Ausstattung des SC53 FH beschränkt sich auf das Notwendigste. Die Messzeit beträgt zwei Sekunden, die letzten 10 Messergebnisse werden gespeichert. In einem Test aus dem Jahr 2008 hat die Stiftung Warentest dem Gerät die Gesamtnote "Gut" verliehen1.

Im Handel ist es jedoch nur noch schwer erhältlich, kann aber noch direkt bei der Firma Scala bestellt werden.

Kontaktthermometer

Kontaktthermometer sind einfach ausgestattet, liefern aber sehr präzise Messergebnisse. Unter dem Markennamen Scala sind fünf verschiedene Modelle zu kaufen, von denen das Modell SC37T im Jahr 2008 von der Stiftung Warentest mit "Gut" benotet wurde1. Die Messzeit des SC37T beträgt 31 Sekunden, der letzte Wert wird gespeichert. Allerdings ist auch dieses Gerät kaum noch im Handel erhältlich.

Scala bietet weitere Modelle an, ein etwa ein spezielles Design für Kinder aufweisen oder mit einer flexiblen Spitze ausgestattet sind - bei einem Produkt ist diese vergoldet. Die Messzeit dieser Gerät wurde auf bis zu 10 Sekunden reduziert.

Über Scala
Die Scala Electronic GmbH hat ihren Sitz in brandenburgischen Stahnsdorf. Seit etwa zwanzig Jahren vertreibt die Firma Medizinprodukte, anfangs wurden vor allem Apotheken beliefert. Mittlerweile sind ihre Modelle aber auch bei größeren Handelsketten erhältlich.

Quellen und weiterführende Literatur

  • 1 Stiftung Warentest, Testsieger ab vier Euro, Ausgabe 9/2008 (Link)
OK

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Nutzererfahrung zu verbessern.    Info